Conny Marmulla, Psychotherapie und Soforthilfe

Krisen erkennen, annehmen und bewältigen

Krisen sind lebensnotwendige Veränderungsprozesse, die viele Ursachen haben können. Sie gehören zu unserem Leben und häufig können wir diese mit Hilfe unseres sozialen Umfeldes nach einer Zeit meistern.

 

Doch manche Probleme, Fragestellungen, Sorgen dauern Wochen und Monate manchmal auch Jahre an. Das Umfeld ist nicht mehr hilfreich oder es gibt keines. Der Leidensdruck wächst und die Lebensqualität ist stark herabgesetzt. Dann ist es ratsam, sich professionelle Unterstützung zu suchen. Das ist legitim und manchmal unabdingbar.

 

Psychotherapie kann Sie bei Krisen, psychisch bedingten körperlichen Beschwerden und auch bei psychischen Erkrankungen unterstützen. Da Krisen mitunter schnelle Hilfe und Unterstützung erfordern, halte ich ein Kontingent an ganz kurzfristigen Terminen vor. Fragen Sie einfach nach.

Gestalttherapie

Gestalttherapie ist eine Therapieform und eine Haltung, wie wir in der Welt sind, mit uns und anderen. Es geht darum, Hürden, Blockaden, Gefühle von Leere, Unentschlossenheit, Störungen im Kontakt zu sich selbst und der Umwelt im geschützten Rahmen zu erleben, selbst wahrzunehmen und akzeptieren zu lernen.

 

Es ist ein Prozess, der uns hinderliche und unpassende Erfahrungen in der Beziehung zu uns und der Umwelt nutzbar macht, Achtsamkeit zu entwickeln, um Leiden zu lindern, Vergangenheit zu bewältigen, sich kennen und lieben zu lernen.

 

Dabei ist die persönliche Beziehung von überragender Bedeutung. Sie entscheiden, wie weit Sie gehen, welche Themen Sie einbringen und wann Sie die Therapie beenden.

Ich werde Ihnen hohe Aufmerksamkeit geben und Sie mit allem, was mir zu Verfügung steht, unterstützen. Wenn Sie bereit sind, werden wir uns Schritt für Schritt an für Sie schwierige Themen und Gefühle annähern und Neues ausprobieren.

 

Mögliche Themen sind :

  • Bewältigung von Lebensumbrüchen
  • Einsamkeit und Entwurzelung
  • Probleme mit Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein
  • drohende bzw. bestehende psychische Erkrankung und damit  "Verlust" des alten Lebens
  • queere Kultur und nonkonforme Lebensentwürfe

"Ein Gestalttherapeut interessiert sich für die Wahrheit des anderen... Er ist Methode dafür, dass sich die Sichtweisen ändern, anreichern und entwickeln können. Er weiß nichts besser als der Betroffene selbst. " Lotte Hartmann-Kottek

 

Therapie ist ein Prozess von individueller Dauer und beinhaltet in der Regel wöchentliche Sitzungen. So stellt sich bei manchen Menschen bereits nach wenigen Wochen eine Entlastung ein. Jedoch kann ein therapeutischer Prozess auch Jahre dauern.

Sollten Sie schon längere Zeit auf der Suche nach einem passenden Therapieangebot sein, könnte Sie Übergangstherapie.de interessieren. Dort finden Sie mich auch. 

 

Eine gestalttherapeutische Tätigkeit ersetzt jedoch keine medizinische oder psychiatrische Behandlung. In diesen Fällen kann ich Sie an Kolleg_innen verweisen.